24.02.2016

SEH präsentiert neue Netzwerklösungen auf der CeBIT

Bielefelder IT-Spezialist zeigt aktualisierte primos-Software / Erstmalige Vorführung neuer Server-Lösungen

Innovations-Offensive bei der SEH Computertechnik GmbH: Das Bielefelder Unternehmen präsentiert auf der diesjährigen CeBIT neue Lösungen, die die Verfügbarkeit und Nutzung von Endgeräten wie Druckern oder Scannern in Netzwerken deutlich verbessern. Im Mittelpunkt steht dabei die aktualisierte Software der stark nachgefragten Drucklösung primos, die Nutzern von iOS-Endgeräten das unkomplizierte Drucken über Unternehmensnetzwerke ermöglicht. Zudem präsentiert SEH mit dem Printserver PS55 sowie dem USB Deviceserver myUTN-55 zwei neue WLAN-Produkte erstmals der Fachöffentlichkeit. Das Unternehmen stellt in Hannover in Halle 3 auf dem Stand F06 aus.

„Ein Jahr nach der Premiere von primos auf der CeBIT konnten wir eine positive Bilanz ziehen“, erklärt Joachim Sturmhoefel, Geschäftsführer der SEH Computertechnik GmbH. Die Nachfrage nach der mobilen Drucklösung des Bielefelder Spezialisten für professionelle Netzwerklösungen ist enorm. Am SEH-Stand können sich die Messebesucher ein Bild davon machen, wie einfach und sicher primos das Drucken von iPad oder iPhone in komplexen Netzwerkumgebungen ermöglicht.

SEH hat die Benutzerfreundlichkeit und die Funktionsausstattung mit der neuen primos-Software nochmals deutlich erhöht. Dabei sind die Rückmeldungen der Nutzer in die Entwicklungsarbeit mit eingeflossen und primos konnte so um einige Innovationen erweitert werden.

Das Gerät wird überall dort genutzt, wo Mitarbeiter mobile iOS-Endgeräte einsetzen, beispielsweise in Industrie, Finanzwesen und Bildungseinrichtungen wobei primos auch häufig branchenübergreifend als Projektlösung eingesetzt wird. Zugleich kann mit der Lösung der bestehende Druckerpark weiter genutzt werden. Die primos-Hardware ist eine handliche, kleine Box, die nur einen Anschluss an das Netzwerk benötigt. Erst im Februar wurde das auch optisch ansprechende Produkt mit dem German Design Award ausgezeichnet.

Der neue WLAN-Printserver PS55 wird auf der CeBIT im Detail vorgestellt. Das Gerät ermöglicht die sichere Einbindung von nicht netzwerkfähigen USB-Endgeräten wie Druckern oder Multifunktionsgeräten in ein WLAN-Netzwerk. Nicht WLAN-fähige Geräte, die zuvor nur an einem einzelnen Arbeitsplatz verwendet werden konnten, stehen somit über das Funknetzwerk allen Netzwerkteilnehmern zur Verfügung. Die Anschaffung zusätzlicher Endgeräte erübrigt sich mit dem PS55, denn die bereits vorhandene Hardware kann von einer größeren Anzahl von Anwendern genutzt werden.

Der ebenfalls neue USB Deviceserver myUTN-55 ermöglicht die einfache und sichere Virtualisierung von bis zu zwei USB-Geräten in kabellosen Netzwerken. Hierdurch entfällt das Anschließen von Netzwerkkabeln oder die Anschaffung zusätzlicher Endgeräte. Mit der kompakten myUTN-55 lassen sich USB-Geräte jeglicher Art ortsunabhängig und ohne Einschränkungen durch USB-Kabellängen nutzen.

Die Anbindung an das gewünschte WLAN-Netzwerk erfolgt unkompliziert über WPS. Alternativ besteht die Möglichkeit einer manuellen Konfiguration. Eine direkte Punkt-zu-Punkt-Verbindung über das Netzwerk schützt zugleich vor unbefugtem Zugriff auf die angeschlossenen USB-Geräte. Hinzu kommen eine Verschlüsselung der USB-Nutzdaten, ein Passwortschutz, eine Zugangskontrolle zu den USB-Geräten und vieles mehr.

HINWEIS AN DIE REDAKTIONEN:

Die SEH Computertechnik GmbH wird die oben genannten Neuheiten auf der CeBIT in Halle 3 auf dem Stand F06 vorstellen. Gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen individuellen Vorführtermin und geben Ihnen die Gelegenheit zu einem Hintergrundgespräch/Interview mit den Verantwortlichen von SEH.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an:

Nils Dietrich

Sputnik Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Hafenweg 9

48155 Münster

Tel.: +49 (0)251-62 55 61-25

Fax: +49 (0)251-62 55 61-19

E-Mail: dietrich@sputnik-agentur.de

URL: www.sputnik-agentur.de

 

 

 

 




Kontaktanfrage