UTN Manager

Das Kontrollsystem und Software-Tool

Die Verwaltung der Dongleserver und der Zugriff auf die daran angeschlossenen Dongles erfolgt über die von uns mitgelieferte Software UTN Manager. Alle im Netzwerk vorhanden Dongleserver werden automatisch gefunden und können dann in Ihre Geräteliste mit aufgenommen werden. Haben Sie einen Dongleserver in Ihre Geräteliste aufgenommen, dann sehen Sie – wie oben im Screenshot – alle daran angeschlossenen Dongles. Durch einen Klick auf einen Dongle und anschliessend auf Aktivieren wird der Dongle dann mit Ihrem Client genau so verbunden, als wäre er lokal per USB angeschlossen.

Die Software wird auf alle Clients installiert, die auf ein im Netzwerk bereitgestellten Dongleserver zugreifen sollen. Die aktuelle Version des UTN Managers finden Sie im Downloadbereich.

UTN Service

UTN Manager in der Dienstversion

Installieren Sie den UTN Manager mit der Erweiterung UTN Service und profitieren Sie von den Vorteilen eines Windows Dienstes. So können zum Beispiel Dongles, welche über die AutoConnect Funktion zum System verbunden werden, bereits vor der Anmeldung des Benutzers dem System zur Verfügung stehen. Ideal, wenn Ihre donglegeschützte Software auf einem Server läuft. 

Kommandozeile

Benutzen Sie den UTN-Manager via Kommandozeile

Vereinfachen Sie die Arbeit mit ihren USB Dongles. Die Kommandozeilenversion gibt Ihnen die Möglichkeit, alles für Sie im Hintergrund zu erledigen. Sie starten einfach Ihre donglegeschützte Anwendung und müssen sich nicht um Ihren Dongle sorgen. Dieser wird automatisch verbunden und auch beim Schliessen der Anwendung automatisch wieder getrennt. Bei der Einrichtung dieser Aktionen hilft Ihnen unser Action Wizard.

Auch wenn es sich recht technisch anhört, ist die Erstellung von Befehlen für die Kommandozeile sehr einfach. Wie das im Einzelnen funktioniert, zeigen wir Ihnen in unserem Screencast.

Bezugsquellen

SEH arbeitet mit vielen Distributoren und Fachhändler weltweit. Für die komplette Liste von europäischen und internationalen Händler besuchen Sie unsere "Bezugsquellen"